home mail print index imprint

13. - 15. Februar 2009

Was ist rechts - was ist links?

Kooperationsveranstaltung mit der Stiftung für die Freiheit und dem Bund Freiheit der Wissenschaft

Längere Zeit herrschte die Auffassung vor, nach dem Zusammenbruch der DDR sei der Sozialismus Vergangenheit und das Rechts-Links-Schema zur Einteilung von Politik habe keine Bedeutung mehr. Daß das so nicht stimmt, wissen wir nicht erst seit dem Erstarken der Partei der Linken. Vielen Wählern erscheinen deren Forderungen und Sichtweisen auf die Gesellschaft berechtig. Sie fürchten sich vor scheinbar unregulierbarem Kapitalismus und möglichen Folgen für ihr berufliches und privates Leben.  

Was jedoch ist linke, was ist rechte Politik? Die Tagung will anhand einzelner Politikbereiche, wie Wissenschafts, Schul-, oder Familien- und Sozialpolitik aufzeigen, worin die fundamentalen Unterschiede liegen, die Politiker den Bürger als freies Individuum oder als unmündiges, vor seinen eigenen Entscheidungen zu schützendes Wesen betrachten lassen.  

Programm

Freitag, 13. Februar 2009  

 

bis 18:00 Uhr Anreise anschl. Abendessen  

 

19:00 Uhr  

Willkommen in der Theodor-Heuss-Akademie  

Andreas Feld, Theodor-Heuss-Akademie  

Dr. Brigitte Pötter, Bund Freiheit der Wissenschaft, Berlin  

Wolfgang Müller, Institut für Unternehmerische Freiheit, Berlin  

 

19.15 Uhr  

Mensch und Gesellschaft: Die Implikationen des Menschenbildes für die Gesellschaftsordnung  

Prof. Dr. Erich Weede - Universität Bonn  

Samstag, 14. Februar 2009  

 

09.00 Uhr  

Liberalismus im Links-Rechts-Schema im Wandel der Zeit  

Dr. Jürgen Fröhlich - Archiv des Liberalismus der FNSt  

 

11.00 Uhr  

Klassisch konservative und klassisch liberale Paradigmen im Zeitalter des Etatismus  

Dr. Holger Thuss - Jena  

 

14.00 Uhr  

Einfluss linker und rechter Parteilichkeit auf die Freiheit der Wissenschaft  

Prof. Dr. Kurt Reinschke - Technische Universität Dresden  

 

16.00 Uhr  

Alter Wein in neuen Schläuchen? - Zur Renaissance alter Denkmuster in der Bildungsdiskussion  

Professor Dr. Peter Brenner - Institut für Medienevaluation, Schulentwicklung und Wissenschaftsberatung, Mering b. München  

 

19.30 Uhr  

Gespräche am Kamin  

 

Sonntag, 15. Februar 2009  

 

09.00 Uhr  

Die Wandlung linker und rechter Politik am Beispiel der Sozialpolitik  

Dr. Hardy Bouillon - Centre for a New Europe  

 

11.00 Uhr  

Gemeinsamkeiten linker und rechter Extreme  

Reinhard Kloucek - Paneuropabewegung Österreich, Wien  

 

13.30 Uhr  

Auswertung und Seminarkritik  

 

Seminarleitung: Dr. Brigitte Pötter, Bund Freiheit der Wissenschaft, Berlin  

Wolfgang Müller, Institut für Unternehmerische Freiheit, Berlin  

 

Link zum Programm und Anmeldeformular in PDF  

Veranstaltungsort

Theodor-Heuss-Akademie  

Theodor-Heuss-Straße  

2651645 Gummersbach  

Tel.: 02261. 3002 - 0 (Zentrale)  

 

Wegbeschreibung zur Akademie  

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt direkt über die Friedrich-Naumann-Stiftung  

 

Tagungsbüro: Marion VIERKÖTTER  

Tel.: 02261. 3002 - 111  

Fax: 02261. 3002 - 135  

E-Mail: marion.vierkoetter@freiheit.org  

 

Teilnehmerbeitrag: Euro 95 (ermäßigt 55)  

SPONSORING
NEWSLETTER

Ja, ich möchte aktuelle Meldungen vom Institut für Unternehmerische Freiheit:

ZITATE

Frédéric Bastiat (1801-1850)

"The plans differ; the planners are all alike..."

Stipendien für begabte Leute
iuf top