home mail print index imprint

09.10.2007

Gut gemeint, gut gemacht? Umweltschutz als Staatsaufgabe

Vortrag von Dipl. Volkswirt Steffen Hentrich, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Sachverständigenrates für Umweltfragen

Umweltprobleme gelten allgemein als Folge von Marktversagen, für einige sogar als das zwangsläufige Ergebnis der Existenz von Märkten. Beiden Interpretationen liegt ein fundamentales Missverständnis der Funktionsweise und Existenzbedingungen von Märkten zugrunde.  

 

Tatsächlich sind Umweltprobleme das Ergebnis unausgeschöpfter Leistungsreserven in der Marktkoordination, verursacht durch die fehlende Zuordnung individueller Verfügungsrechte an Umweltgütern und hohe Transaktionskosten zwischen den Marktteilnehmern.  

 

Aus diesem Blickwinkel geht der Vortrag auf einige Fragen zur Rolle des Staates in der Umweltpolitik ein: Ist die Umweltpolitik in der Lage durch eine geeignete Rahmensetzung eine bessere Berücksichtigung von Umweltschutzbelangen im Marktgeschehen zu gewährleisten? Verursacht die Politik nicht viele der Probleme selbst? Welche Rolle kommt der Umweltpolitik in einer Zeit zu, in der technischer Fortschritt immer mehr Möglichkeiten zur Reduzierung von Transaktionskosten zwischen den Marktteilnehmern und den damit verbundenen Umweltproblemen hervorbringt? Warum setzen sich marktwirtschaftliche Lösungsansätze im politischen Alltag nur sehr langsam durch oder stoßen bei Politikern, Unternehmen und Wählern gleichermaßen auf Ablehnung?  

Programm

19.00 Uhr Vortrag und Präsentation von Steffen Hentrich,  

wissenschaftlicher Mitarbeiter des Sachverständigenrat für Umweltfragen  

 

anschließend Diskussion und Fragerunde  

 

20.30 Uhr Snacks und Getränke  

Veranstaltungsort

Institut für Unternehmerische Freiheit  

Hackesche Höfe  

Rosenthaler Str. 40/41, Hof II, Aufgang V  

10178 Berlin  

Wegbeschreibung  

 

 

Anmeldung

Anmeldung mit vollem Namen:  

Email: info@iuf-berlin.org  

Fax:030 6920 80039  

 

 

SPONSORING
NEWSLETTER

Ja, ich möchte aktuelle Meldungen vom Institut für Unternehmerische Freiheit:

ZITATE

Friedrich August von Hayek (1899-1992)

"If we wish to preserve a free society, it is essential that we recognize that the desirability of a particular object is not sufficient justification for the use of coercion"

Stipendien für begabte Leute
iuf top